Strapline

Projekt des Monats Januar 2016

„Shiloh Farms“, ein OM-Projekt in Nepal, fördert durch biologische Anbaumethoden und Verkauf ihrer eigenen, hochwertigen Produkte die Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft. Ein grosser Teil der Bevölkerung Nepals ist in der Landwirt-schaft tätig, verdient aber zu wenig, um davon leben zu können. Deshalb hat OM Nepal be- gonnen, Landwirtschafts-Studenten in diesen Anbaumethoden zu unterrichten. Sie nennen dies "Farming God's Way", also Landwirtschaft nach göttlichen Prinzipien.

Das„Shiloh Farms“- Projekt kombiniert eine Schweine-, Kaninchen- und Regenbogenforellenzucht. Im Umfeld wird biologisches Gemüse angebaut. Die Schweine werden im Ausbildungszentrum von OM gehalten und mit Küchenabfällen gemästet.

Die Studenten werden ausgebildet, sich professionell um Schweine zu kümmern. Sie und lokale Mitarbeitende arbeiten hart, um die Schweinezucht mit artgerechter Tierhaltung auf einem hohen Niveau zu halten!

Sind die Schweine nach etwa acht Monaten ausgewachsen, werden sie entweder zum Preis von ca. CHF 350.- verkauft oder ihr Fleisch wird im OM-Zentrum zur Verpflegung verwendet. Durch Training in nachhaltigen Anbaumethoden profitieren auch die lokalen Landwirte.

Mit CHF 35.- ermöglicht Ihr dem Kauf eines Ferkels für die Schweinezucht
Mit CHF 75.- ermöglicht Ihr genügend Regenbogenforellen für einen Zuchtteich

Herzlichen Dank für Euer Engagement, dass es dem „Shiloh Farms“-Projekt erlaubt weiter zu wachsen!  

Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit für dieses Projekt ein Geschenk aus unserem Geschenkshop zu kaufen: www.geschenkshop.omschweiz.ch

Hier gibt der Projektleiter weitere Informationen!