Strapline

Projekt des Monats Februar 2016

Der Big Red Bus bringt „Die Gute Nachricht“

OM Irland betreibt mit einem alten roten Doppeldeckerbus, genannt „Big Red Bus“, einen speziellen Dienst. Im Bus wurden ein Theater, eine Musikanalage und eine kostenlose Kaffee-Bar eingerichtet, die dem OM-Team Gelegenheiten gibt mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Sie reden über ihre Sorgen und oft betet das Team mit den Gästen.

Kurzfilm in englischer Sprache zeigt den Big Red Bus im Einsatz


OM Irland organisiert im Rahmen ihrer Bustour Aktivitäten für Familien und Kinder. Oft nimmt OM mit dem Big Red Bus an einer Parade oder einem Stadtfest teil und verteilt Literatur. Das OM-Team Irland fährt mit diesem speziellen Bus in die Ortschaften hinaus. Mehrere tausend Menschen werden pro Jahr mit dem Big Red Bus erreicht.

Das Team arbeitet immer mit lokalen Kirchen zusammen. Miteinander organisieren sie Anlässe für Kinder in ihrer Region. Den kreativen Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. So können die Kinder sich schminken, um den Bus herum Ball spielen oder ein Puppentheater mit einer biblischen Geschichte bestaunen. Der Bus bleibt meist einige Tage am selben Ort.

Jenny erzählt: „Viele Kinder begannen unterschiedlichste Fragen zu stellen. Ich sah ein interessiertes Leuchten in ihren Augen. Dieses Wochenende ergaben sich gute Gelegenheiten und ich werde diese Kinder nie vergessen“.

Der Bus bietet natürlich eine wunderbare Gelegenheit die gute Nachricht zu den Menschen auf der Strasse zu bringen. Die Herausforderungen sind manchmal sehr hoch. So berichtet ein lokaler Mitarbeiter: „Wir blieben mehrere Wochen in der Stadt Ballina. Der Big Red Bus war offen für alle. Es kamen auch viele Kinder und Jugendliche von der Strasse, die bei uns einen Zwischenhalt einlegten. Diesmal war es eine schwierige Gruppe, aber gegen Ende der Woche hatten wir doch einige ernsthafte und gute Gespräche mit den Jugendlichen geführt. Wenn wir einige Wochen später hier wieder vorbeifahren, wollen wir dann sehen, wie es ihnen geht!“

Das aus verschieden Nationen zusammengesetzte Team erlebte Gottes Wirken auf besondere Art: „Diese Woche hat mir gezeigt“, sagte Courtney, „was für einen wunderbaren Gott wir haben. Ich spürte deutlich, wo Gott mich braucht und dass ich hier in Irland am richtigen Ort bin!“

Der Unterhalt und Betrieb des Busses benötigt einiges an Finanzen. So wird sich OM Irland über jede Spende freuen.

Wollt Ihr mithelfen, dass noch viele Menschen von den Angeboten des Big Red Bus profitieren können? Mit z.B. CHF 45. - kann ein ganzer Tag mit dem Bus finanziert werden!