Strapline

Projekt des Monats Mai 2016

Hörbibeln bringen Hoffnung in Malawi

Nebst dem uns bekannten Ziegenprojekt, führt OM Malawi ein weiteres, interessantes Projekt durch. In Malawi ist es nicht üblich, dass jeder Christ eine Bibel hat, geschweige denn im Internet christliche Texte lesen kann. So bekommt das OM-Projekt „Audio Bible“ (zu Deutsch: Hörbibel) eine immense Bedeutung. Die letzten fünf Jahre konnten mehr als 20‘000 Hörbibeln, in den einheimischen Sprachen Yao und Chichewa, verteilt werden. Viele Einheimische haben keine Schulbildung und sind Analphabeten. So würde es wenig nützen einfach Bibeln zu verteilen. Aus diesen Gründen sind Hörbibeln und gemeinsame Bibel-Hörstunden mit Jüngerschafts-Hörbüchern durch OM Malawi und Kirchgemeindeleiter der effektivste Weg, diesen Menschen das Evangelium zu bringen.

Seit Februar 2016 werden die Hörbibeln in der Sprache Yao mit zusätzlichem Audio-Material auch für muslimische Gläubige eingesetzt. Es ist ein wunderbares Werkzeug, auch diese Menschen zu erreichen.

Die Hörbibeln werden von OM Malawi auch für ihre eigenen Trainingskurse verwendet. Ein OM-Mitarbeiter in Malawi berichtet: "Mit den Hörbibeln habe ich verschiedene Hörbibel-Gruppen eingerichtet. Sie bestehen aus muslimischen Familien und Christen, die keiner Kirchgemeinde angehören. Durch das Anhören der Geschichten auf der Hörbibel, werden viele praktische Fragen angeregt, Fragen über die Rollen der Ehepartner oder der Kindererziehung im Vergleich mit ihrer eigenen Kultur und der Bibel. Ihre Freunde sind jetzt auch interessiert und wollen eigene Gruppen bilden."  

Gerne würden wir 200 Hörbibeln für Älteste und Diakone in den Kirchgemeinden finanzieren. Helft Ihr mit? Eine Bibel kostet CHF 40.-.