Strapline

OM Schiff – Logos Hope

 

Seit 1970 legten OM-Schiffe in knapp 500 Häfen in über 150 Ländern an, um Bildung, Hilfe und Hoffnung zu bringen. Über eine Million Schiffsbesucher werden jedes Jahr an Bord willkommen geheissen. Sie nehmen an Konferenzen teil, begegnen im internationalen Café der Besatzung oder besuchen die Buchhandlung. Die Auswahl der über 5000 Titel – sie umfasst ganz unterschiedliche Themen, wie Technik, Sport, Hobbys und Kochen, aber auch Bücher über Kunst, Philosophie, Medizin und Kinderbücher bis hin zu Büchern über den christlichen Glauben – werden in jedem Land den lokalen Bedürfnissen angepasst. In jedem Hafen arbeitet die Schiffsmannschaft mit den lokalen Kirchen zusammen, um den Menschen ganz praktisch Hilfe und Hoffnung zu bringen.

Bildung

Die Schiffe, die bekannt für ihre schwimmenden Buchausstellungen sind, haben bereits über 470 Häfen in mehr als 150 Ländern angelaufen. Über 44 Millionen Menschen konnten sie an Bord begrüssen. Die Besucher können aus einer Vielzahl von über 5000 Buchtiteln auswählen, die eine grosse Spannbreite an Themen abdecken und zu erschwinglichen Preisen verkauft werden. Viele Schulen, Bibliotheken, Universitäten und Kirchen in Entwicklungsländern profitieren von Buchspenden der Logos Hope.

Hilfe

Menschen in Armut leben oft ohne einfachste Ausbildung oder Gesundheitsfürsorge. Die Schiffsmitarbeitenden haben die Möglichkeit, weltweit in einer Vielzahl von Hilfsprojekten aktiv mitzuarbeiten. Dazu gehören die Abgabe von Wasserfiltern und Lesebrillen, die Mitarbeit beim Aufbau von Waisenhäusern oder Unterkünften für Opfer von Naturkatastrophen, die Verteilung von Lebensmitteln, Kleidern und Medikamenten.

Hoffnung

In einer Welt voller Ungewissheiten finden wir wahre Hoffnung in der persönlichen Beziehung zu Gott. In jedem Hafen erzählen Mannschaftsmitglieder den Menschen von der frohen Botschaft der Hoffnung. Auch durch praktische Hilfe bringen sie Hoffnung zu Menschen, deren Leben oft von Armut, Krankheit und Unterdrückung geprägt ist.