Strapline

Karan: Chancen einer Schulbildung

Karan ist sieben Jahre alt und besucht eine Dalit-Schule im Nordosten Indiens. Sein Vater ist Alkoholiker und hat die Familie verlassen. Somit muss Karan’s Mutter die Familie alleine durchbringen. 12 Stunden arbeitet sie täglich auf dem Feld und verdient ein kleines Einkommen, sodass sie stets Mühe hatte, den kleinen Schulbeitrag für Karan zu bezahlen. Deshalb blieb Karan jeweils an dem Tag, an welchem das Schulgeld wieder fällig war, der Schule fern. Die Lehrer erkannten das Problem und besuchten die Familie zu Hause. Als sie die Situation der Familie sahen, kamen sie überein, dass Karan – bis sich ihre finanzielle Situation verbessern würde – ein Stipendium bekäme. Dies war eine grosse Ermutigung für Karan’s Mutter, ist doch Karan ein guter und fleissiger Schüler und ihre ganze Hoffnung auf eine bessere Zukunft liegt auf ihm.

Mit CHF 30.- kann ein Kind einen Monat lang die Schule besuchen (inkl. Schuluniform, Schulmaterial, Anteil an Lehrerlohn). Helft Ihr mit?