Strapline

Hoffnung für Zürich

Zürich ist eine herausfordernde Mischung aus Internationalität, Sucht- und Integrationsproblemen, sozial schwachen und im geschäftigen Treiben der Stadt vergessenen Menschen. In diesem schwierigen Umfeld von Prostitution, Drogenszene und Migration leben viele Menschen, die von den gesellschaftlichen Problemen oftmals fast erdrückt werden. Es entstehen Subkulturen oder Gruppen von Randständigen. Diese Menschen am Rande der Gesellschaft sollen Gottes Liebe erfahren und Hoffnung erhalten. Mitten unter diesen Leuten leben, arbeiten, beten und lernen wir von und miteinander.

Bei einem Einsatz (6 – 24 Monate) profitiert der Teilnehmende vom vielseitigen Trainingsprogramm und von den praktischen Einsätzen mit unseren lokalen Partnern.

In Begegnungen mit den Menschen in unserer direkten Nachbarschaft werden unsere eigenen Glaubensvorstellungen geprüft, und wir lernen unseren Gott, uns selbst sowie auch die Menschen um uns herum neu kennen.

Homepage: Hoffnung für Zürich

Interessiert am Trainingsprogramm?